Staatliche Grundschule Friedrich Schiller - Neustadt Orla
 Unser Schul - ABC

 

1. Aufsicht
Vor der ersten Stunde (7.30 Uhr) wird unsere Schule um 7.00 Uhr geöffnet und die Aufsicht ist ab diesem Zeitpunkt im Eingangsbereich gewährleistet. Die Kinder gehen selbstständig in die Klassen und bereiten sich auf den Unterricht vor. Dabei ist es nicht erlaubt, im Schul- bzw. Treppenhaus zu spielen und sich lange aufzuhalten. 
In allen Hofpausen wird Ihr Kind auf den Schulhöfen beaufsichtigt. Bei Problemen oder Fragen soll es sich an die Aufsicht wenden. Das Schulgelände darf während der Unterrichts- und Pausenzeiten nicht verlassen werden. 

In den Hofpausen nehmen Kinder der vierten Klassenstufe Aufsichtsrollen ein. Diese sind durch gelbe Warnwesten gut zu erkennen. Sie sollen vor allem dafür Sorge tragen, dass im Schulhaus nicht gerannt wird. Auf dem Schulhof achten sie auf die Einhaltung der Schulordnung bzw. der Belehrungen.

Nach dem Unterricht werden die Hortkinder von den jeweiligen Erzieherinnen in den Klassen abgeholt. Die Anweisungen der Erzieherin sind dabei zu befolgen.

2. Adresse
Telefon- oder Adressänderungen melden Sie bitte sofort der Schule. Für Notfälle geben Sie bitte auch die Telefonnummer des Arbeitgebers, von Verwandten oder die Handynummer an.

3. Schulbücherei
Zwei Mal in der Woche hat unsere Bücherei innerhalb der Schule geöffnet (Dienstag und Donnerstag, 7.00 - 7.30 Uhr). In dieser Zeit kann jeder Schüler sich  kostenlos Bücher ausleihen. 

3. Beurlaubung
Die Klassenleiterin kann auf Ihren schriftlichen Antrag hin Ihr Kind bis zu drei Tage bei wichtigen Anlässen beurlauben. Längerfristige Beurlaubungen sowie Beurlaubungen direkt vor oder nach den Schulferien bedürfen eines schriftlichen Antrags an die Schulleitung.

4. Eltern 
·       In Elternabenden werden...
- Klassenelternvertreter gewählt,
- Fragen beantwortet,
- Beschlüsse gefasst,
- Organisatorisches besprochen,
- das Schulleben gestaltet,

- uvm.

Der erste Elternabend findet zu Beginn eines Schuljahres statt, der zweite in der zweiten Hälfte des Schuljahres.
Sie werden schriftlich zu einem Elternabend eingeladen.

·       Elternsprechtag
Zu Gesprächen werden sie persönlich von Ihrem Klassenlehrer eingeladen. Dies findet in der Regel min. einmal pro Jahr statt.

·       Elternvertretung
- Klassenebene: als gewählte/r ElternsprecherIn
- Schulebene: als gewähltes Mitglied im Schulelternbeirat, in verschiedenen Ausschüssen und im Förderverein

5. Entschuldigung
Fall Ihr Kind krank ist, melden Sie dies bitte morgens telefonisch der Schule (nicht dem Klassenlehrer). Eine schriftliche Entschuldigung bei der Klassenleitung im Nachhinein ist trotzdem notwendig. Bei längerer Erkrankung bitten wir Sie diese spätestens am dritten Fehltag in der Schule vorzulegen. (Un)entschuldigte Fehltage werden ansonsten auf dem Zeugnis vermerkt.

6. Erste Hilfe
Kleinere Verletzungen versorgen wir selbst. Bei schwerwiegenderen Verletzungen werden Sie natürlich schnell möglichst informiert.

7. Formulare
...befinden sich im Downloadbereich unserer Internetseite.

8. Frühstück
Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
Geben Sie Obst und Gemüse, klein geschnitten und belegte Brote in kleinen Portionen mit. Achten Sie bitte auf ein ausgewogenes Frühstück. Frühstücksdosen sind Plastiktüten vorzuziehen. Cola, Fante, Energiedrinks etc. sind nicht erlaubt.
Die Kinder frühstücken um 9.05 Uhr bzw. 9.15 Uhr gemeinsam in der Klasse. 

9. Fundsachen
In unserem Umkleideraum werden des Öfteren Kleidungssachen und Taschen aufgefunden. Diese werden eingesammelt und in gewissen Zeiträumen frei zugänglich ausgelegt. Sprechen Sie bitte die Klassenlehrer auf verlorene Gegenstände an.

10. Hausaufgaben
·       dienen der Übung und der Sicherung des Gelernten. Es soll nichts Neues eingeführt werden!

Hausaufgaben zuhause
WICHTIG! Ihr Kind erledigt die Hausaufgaben. Bitte geben Sie nur Hinweise und Ratschläge! Hausaufgaben werden an einem ruhigen Arbeitsplatz ohne Radio und Fernseher bearbeitet.
·       1./2. Schuljahr: nicht länger als 30 Minuten
· 3./4. Schuljahr: nicht länger als 60 Minuten

Sollte diese Zeit durch Ihr Kind häufig überschritten werden, nehmen Sie bitte Rücksprache mit dem/der Lehrer/in.

Hausaufgaben müssen nachgeholt werden, wenn sie unvollständig, sehr unordentlich oder gar nicht erledigt wurden. 

Hausaufgaben im Hort
Die Hausaufgabenbetreuung findet um 13.30 Uhr in den jeweiligen Klassenräumen statt und wird von min. 1 Erzieherin betreut.
Wichtig! Hausaufgaben, die nicht geschafft wurden, müssen zuhause nicht fertig gestellt werden. In Ausnahmefällen werden Sie von der jeweiligen Erzieherin über das Hausaufgabenheft ihres Kindes dahingehend informiert. 
Wir bitten darum, die Kinder erst nach der Hausaufgabenbetreuung abzuholen!

11. Hausordnung
... befindet sich in unserem "Downloadbereich".

12. Hort
Unser Hort befindet sich ca. 30 Meter von unserer Schule entfernt. Nähere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "Unsere Schule" - "Unser Hort"

13. Kosten
Für manche Veranstaltungen wie Theater, Museum, Zoo usw. müssen wir Sie um Kostenbeteiligung bitten. Sollte es bei Ihnen persönlich irgendwelche Schwierigkeiten in dieser Hinsicht geben, wenden Sie sich bitte an die Klassenleitung.

13. Mittagessen
Unsere Schüler haben im Hort die Möglichkeit, Mittagessen zu sich zu nehmen. Nähere Informationen gibt es hier.

14. Schulweg
Der Schulweg wird besonders in der ersten Klasse thematisiert. Uns ist es aber nicht möglich jeden einzelnen Weg abzulaufen. Gehen Sie mit Ihrem Kind daher den sichersten Schulweg ab und achten Sie auf Gefahren und Schwierigkeiten. Auf dem Schulweg ist ihr Kind versichert.
15. Schwimmen
In der Klassenstufe 3 erfolgt der Schwimmunterricht. Dieser findet immer wöchentlich in Pößneck unter Anleitung eines ausgebildeten Schwimmlehrers statt. Schwimmsachen sind dabei dringend erforderlich. Kinder, die ihre Sache vergessen haben, werden nicht mitgenommen und müssen in der Schule bleiben.  
16. Sportsachen
Die Kinder sollen ihre Sportsachen nur an den Tagen mitbringen, wenn sie Sportunterricht bzw. Sport-AGs haben. Es ist nicht erlaubt die Sportsachen im Umkleideanbau oder in den Klassenräumen zu lassen. 

17. Sportunterricht
An Sportunterrichtstagen sollten die Kinder so wenig wie möglich Schmuck tragen. Bitte geben Sie Ihrem Kind mehr Trinken als sonst mit. Im Winter sind Mützen sehr wichtig, da der Weg von der Turnhalle zur Schule recht lang ist. Kinder, die kein Sportzeug mit haben, dürfen nicht an diesen Stunden teilnehmen und werden ggf. auch für diese Zeit in andere Klasse verteilt.
Was für Sportsachen benötigt werden, entnehmen Sie bitte den Materiallisten.

18. Zeugnis
Die Zeugnisse der Klassen 1 und 2 beinhalten keine Noten. Es erfolgt eine schriftliche Bewertung im Halb- bzw. Endjahr. 
Ab der 3. Klasse werden Noten verteilt. Die schriftliche Bewertung fällt nur kurz aus. 

(vgl. www.grunschule-puderbach.de)